Lohnenswerte Erbsenzählerei

Im Lebensmittelhandel werden große Mengen an Papiertüten (für Backwaren), Plastikbeutel (für Obst und Gemüse) und Papier- oder Plastikeinkaufstaschen (für den Transport des Einkaufs) verbraucht.

Dass wir alle gemeinsam diese (späteren) Müllberge reduzieren sollten, ist allen bewusst und es wird in Politik und Öffentlichkeit auch diskutiert, ob Plastiktaschen verboten werden sollten.

An dieser Stelle kommt die Idee von GEORGS Bioladen aus Melle ins Spiel.

Anstatt Kunden für eine Einwegtasche zur Kasse zu bitten, belohnt Inhaber George Trenkler sie mit einer Erbse, wenn die Kunden eine eigene Tasche oder einen Korb mitbringen. Jede Erbse hat einen Wert von 5 Cent und kann vom Kunden in einen der drei Spendenbehälter eingeworfen werden.

Bei den drei Meller Spendenprojekten handelt es sich

1.) um eine Arbeitsgemeinschaft am Meller Gymnasium die Kindern und Jugendlichen das Imkern beibringt und einen Bienenlehrstand plant

2. ) um die Jugendabteilung der Deutschen-Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) in Melle, die dringend ein neues Vereinsheim braucht

3.) um den Meller Tier- und Naturschutzverein

Wer also zum Einkaufen seine Tasche mitbringt, bekommt eine Erbse und kann mit dieser eins von drei tollen Meller Jugendprojekten unterstützen.

Die Erbsenzähler Aktion läuft vom 13. April bis zum 8.September 2015.

Nach Abschluss der Aktion werden die Erbsen, die für das jeweilige Projekt eingeworfen wurden, gezählt und die Summe mit 5 Cent multipliziert. Das ergibt dann die Spendensumme die George Trenkler dem jeweiligen Projekt  am 8.September zum Tag der guten Tat spendet.

Eine Win-Win-Win-Situation mit Spaßfaktor.